Zielgruppe

MEDCH für Apothekerinnen und Apotheker

Weiterlesen

Als Apothekerin und Apotheker haben Sie die höchste Kompetenz auf dem Gebiet der Arzneimittel.

Ihr Wissen, ergänzt mit dem Wissen der Ärzt:innen im klinischen Alltag erhöht die Arzneimittel- und Patientensicherheit wesentlich. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Ärzt:innen und der Gesundheits- und Krankenpflege leistet einen wichtigen Beitrag für den gezielten, bedarfsorientierten Einsatz von Arzneimittel im Krankenhausalltag. Damit Sie im täglichen klinischen Alltag Ihr praxisrelevantes Medikamentenwissen, dem aktuellen Stand entsprechend, zuverlässig und punktgenau bereitstellen können, ist MEDCH auch für Apotheker:innen sehr gut geeignet.

Wie funktioniert MEDCH?

Training von fallbasiertem Wissen

MEDCH verbindet eine klinische Situation im Stationsalltag mit der Frage nach der richtigen Verwendung eines Arzneimittels. Denn jede Frage bildet eine konkrete klinische Praxissituation ab.


Die Fragestellung ist präzise, die wesentlichen medizinischen Informationen zur richtigen Beantwortung werden dargestellt. Die drei - vier Antwortoptionen bilden ebenfalls klinisch relevante Punkte ab.

Beispiel zeigen

Alle Funktionen ansehen

Ihre Vorteile im Überblick

  • Unabhängig von Ihrem Ausbildungsgrad, bzw. Ihrer beruflichen Position stehen Ihnen drei Trainingsmodule und zwei Trainingsebenen zur Verfügung.

  • Mit MEDCH trainieren Sie individuell Indikationen, Dosierungen, Nebenwirkungen und Interaktionen einzelner Wirkstoffe bzw. Medikamente.

  • MEDCH dokumentiert Ihre Fortschritte einfach und deutlich. Sie können Fragen bewerten und Kommentare dazu erfassen.

  • Sie können mit MEDCH am Computer, Laptop, Tablet oder als App am Smartphone immer und überall trainieren.

  • Datenschutz und Anonymität sind gesichert, weil keine persönlichen Daten von Ihnen erhoben werden. Ihr Account besteht lediglich aus Username und Passwort. MEDCH geht jedoch davon aus, dass Sie mit anonymisierten Auswertungen, die zur Verbesserung des Tools beitragen oder für statistische Erhebungen relevant sind, einverstanden sind.